Informationen für Einsteller

Die Leidenschaft für Tiere und Natur ist unsere treibene Kraft.
Dieses gewährleistet eine kontinuierliche, individuelle Betreuung der Pferde durch qualifizierte Bezugspersonen.

Wirtschaften im Einklang mit der Natur

 

Uns ist es wichtig, möglichst ressourcenschonend zu arbeiten, um den nachfolgenden Generationen ein lebenswertes Umfeld zu erhalten.

 

  • Der Pferdemist wird, bevor er zur Düngung auf die Wiesen und Felder eingesetzt wird,
    über eine benachbarte Biogasanlage zur Stromerzeugung genutzt.

     
  • Es werden den Böden nur soviele Nährstoffe zugeführt, wie auch durch das Pflanzenwachstum entzogen wird. Somit entsteht ein Nährstoffkreislauf, der auch langfristig die Fruchtbarkeit der Böden erhält.  
     
  • Bei der Stromversorgung sind wir autark: Wir produzieren bereits seit 2009 unseren gesamten Strom über die hofeigene Solaranlage. Der nicht benötigte Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist.
     
  • Sobald wie möglich, werden die Hofmaschinen nach und nach auf Elektroantrieb umgestellt, um den selbst produzierten Strom weiter zu nutzen und den Mineralölverbrauch zu reduzieren.

 

Unser Ziel ist es, in Zukunft komplett auf fossile Energieträger zu verzichten.

 

Unsere Solaranlagen. Gesamte Jahresproduktion Ø 50.000 KW Sonnenstrom

Durch die hofeigene Landwirtschaft sind wir in der Lage, das Futtermanagment in einer Hand zu haben und unseren Pensionspferden perfekte Futterqualität zu gewährleisten.

 

Grünlandwirtschaft:

 

Wir wissen, was drin ist! Vom Mähen bis zum Füttern.
Nur so ist die Produktion von hochwertiger Heulage oder Heu garantiert.

Ein gutes Grünland ist die Grundlage für sauberes und hochwertiges Futter. Besonders in der Pferdehaltung ist es unerlässlich, die Wiesen und Weiden intensiv zu pflegen:
 

  • Im Frühjahr werden als erstes die Wiesen geschleppt um Maulwurfshügel einzuebnen, abgestorbene Pflanzenreste zu zerkleinern und zu beseitigen sowie die Bestockung der Pflanzen zu fördern. Falls nötig wird die Grasnarbe mit einer Walze noch rückverfestigt.
     
  • Im Anschluß wird gedüngt, organisch (Gärreste aus der Biogasanlage) sowie mineralisch,
    um eine dichte gesunde Grasnarbe, frei von Giftpflanzen zu bekommen.
     
  • Der Pferdemist kommt nicht direkt zum Einsatz, sondern wird erst über die Biogasanlage zur Stromerzeugung genutzt und kommt dann als sogenannte Gärreste zur Düngung zurück auf die Wiesen und Felder.
    Dadurch ist eine Ausbreitung von eventuellen Wurmeiern der Pferde ausgeschlossen.
     
  • Es werden nur soviel Nährstoffe den Böden zugeführt wie auch durch den Aufwuchs
    der Pflanzen entzogen wird, somit entsteht ein Nährstoffkreislauf,
    der auch langfristig
    die Fruchtbarkeit der Böden erhält.

     
  • Im Sommer werden die Weiden ausgemäht, um ein Aussamen der nicht gefressenen, unerwünschten Pflanzen zu vermeiden. Dadurch bleibt die Grasnarbe gesund und von hoher Qualität.

 

 

Ackerbau:

 

  • Ein Teil der Betriebsfläche wird beackert und mit Weizen bestellt. Somit ist auch die eigene Versorgung mit hochwertigem Futterstroh gewährleistet.
     
  • Um für die Natur ein gesundes Gleichgewicht zu schaffen, wird dieser Teil der Betriebsfläche im Wechsel mit Weizen, Gras und Mais bestellt (rotierende Fruchtfolge).
     
  • Das Weizenstroh bleibt zum Verfüttern im Betrieb, der  Weizen und der Mais wird an die Nachbarn verkauft, die ihre Schweine und Kühe damit füttern.
     
  • Das Gras wird als Heu oder Heulage für die Pensionspferde geerntet.

 

 

Weiden / Weidegang:

 

  • Auf den direkt am Hof angrenzenden Weiden bekommen die Pferde täglich Auslauf.
     
  • Die Weidezeiten betragen unter Berücksichtigung der einzelnen Pferderassen zwischen 4 und 24 h am Tag.
     
  • Die Anweidung im Frühjahr erfolgt durch uns und wird im 15 Minuten Takt durchgeführt.
     
  • Die Weidesaison beginnt je nach Witterung ca. Anfang/Mitte April und endet im Oktober/November.
     
  • Teilweise haben die Weiden Zugang zu den angrenzenden Wäldern, die für angenehmen Schatten sorgen.

Dienstleistungen:

 

Die Pferde stehen bei uns im Mittelpunkt. Deshalb stellen wir unterschiedliche Offenställe

(siehe Ställe) und Dienstleistungen rund um die Versorgung Ihrer Pferde zur Verfügung.

 

Hufpflege und tierärztliche Versorgung ist frei wählbar, können wir aber auf Wunsch durch die Kooperation mit unseren Partnern anbieten.

 

Der gesamte Pferdebestand wird 4 x im Jahr entwurmt. Die Verabreichung der Wurmkur wird  durch uns organisiert und durchgeführt.

 

Weitere Dienstleistungen werden angeboten:

  • zusätzliche Versorgung mit Kraftfutter
  • Medikamentengabe und Versorgung kranker Pferde (kranke Pferde werden selbst- verständlich in gesonderte Bereiche in der Gruppe separiert)
  • Decken auf und abnehmen
  • Fliegenmasken auf- und abnehmen
  • Vorstellung beim Tierarzt oder beim Hufschmied
  • Reitunterricht für jeden Ausbildungsstand und Reitweise (siehe Team)
  • Unterstützung und Hilfestellungen im Umgang mit den Pferden diverse Urlaubsbetreuung (Beritt und vieles mehr)
  • Fressbremsen aufsetzen wärend des Weideganges (falls erforderlich)
  • zusätzlicher Weidegang (falls erforderlich)
  • Anhängervermietung oder gesamter Pferdetransport
  • ...und vieles mehr!

In Alleinlage und doch sehr gut erreichbar:

 

Wir sind gut erreichbar. Die Entfernung von Coesfeld, Nottuln und Billerbeck beträgt nur jeweils 7 km. Von Dülmen aus erreicht man uns in 10 km. Von Münster aus in 25 min (30 km)

Zur Zeit stehen bei uns Einsteller aus den Orten: Billerbeck, Coesfeld, Dortmund, Dülmen, Gescher, Havixbeck, Laer, Lüdinghausen, Münster, Nottuln, Olfen, Rosendahl, Senden, Selm,Waltrop und Werne.

 

Über genaue Konditionen und mögliche freie Plätze informieren wir Sie gern telefonisch oder per Mail. Sie finden uns ebenfalls bei Stall frei

Unser Anliegen ist es, dass Pferd und Mensch sich wohlfühlen. Unser gegenseitiger Umgang ist geprägt von Freundlichkeit und Respekt. Über die Jahre hat sich dadurch eine nette Einstellergemeinschaft gebildet. 

Reiterhof Twent
Gladbeck 10
48301 Nottuln - Darup
Telefon: 02548-669 02548-669
Mobiltelefon: 0162-2390021
Fax: 02548-919326
E-Mail-Adresse:

Anrufen

E-Mail

Anfahrt